Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK

Suche

Kultur und Freizeit

Kulturelle Bildung wird dann gelebt, wenn die eigene aktive künstlerische Betätigung im Mittelpunkt steht. Der sozialpädagogische Wert eigener künstlerischer Arbeit ist insbesondere für Kinder und Jugendliche bedeutsam. Sie schafft Erfolgserlebnisse und Anerkennung und lässt Versagens- und Misserfolgserlebnisse vergessen.

Im Kreis Höxter werden vom Kommunalen Integrationszentrum (KI) in Kooperation mit unterschiedlichen kulturellen Einrichtungen kulturelle Projekte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Einwanderungsgeschichte angeboten, wie z. B. Tanz- und Theaterprojekte. Das Ziel dieser Projekte ist, besonders den Kindern und Jugendlichen den Weg in die Welt der Künste zu öffnen.

Neben den vielfältigen Möglichkeiten sinnvoller Freizeitbeschäftigung bieten Kulturveranstaltungen gleichzeitig Chancen für eine gelungene Integration. Die kulturellen Einrichtungen im Kreis Höxter leisten schon seit vielen Jahren einen großen Beitrag zur Integration. Die Begegnung von Menschen mit Einwanderungsgeschichte und die gemeinsame Betätigung in Kulturprojekten steigern die wechselseitige Anerkennung und den gegenseitigen Respekt. Sie können dazu beitragen, Vorurteile und Ängste abzubauen und präventiv gegen Diskriminierung, Gewalt und Extremismus vorzugehen.

Die Förderung des interkulturellen und interreligiösen Dialogs ist eine wichtige Aufgabe für ein friedliches Zusammenleben. Daher werden Plattformen zur Begegnung und zum gegenseitigen Kennenlernen z. B. durch das „VielfaltForum - Forum für interkulturelle Begegnung und interreligiösen Austausch“ im Kreis Höxter und interkulturelle Feste angeboten.


Für Sie zuständig

Tuija Niederheide
05271 / 965-3613
Anna Kröger
05271 / 965-3609