Suche

Unterstützung für zugewanderte Familien

Die derzeit geltenden Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie stellen auch Menschen, die erst seit kurzem in Deutschland leben, vor große Herausforderungen. Für Kinder und Jugendliche ist besonders der Unterrichtsausfall ein Problem. Das Kommunale Integrationszentrum hat deshalb für die Familien mit Kindern im Alter von 2 bis 10 Jahren insgesamt 165 Bildungspakete mit Spiel- und Fördermaterial zusammengestellt, damit die Bildung weiterhin niedrigschwellig gefördert werden kann.

weitere Informationen

Neue Inhalte in der Integreat-App

Zur Unterstützung in der schwierigen Corona Zeit hat das Kommunale Integrationszentrum Kreis Höxter neue Informationen in sechs Sprachen (Englisch, Französisch, Arabisch, Persisch, Türkisch und Russisch) übersetzt und in die Integreat-App eingestellt. Die Inhalte sind sowohl am PC (Web-App) als auch auf dem Smartphone mit der App abrufbar. (Zum Aktualisieren der Seiten in der App ist es manchmal notwendig von oben nach unten zu „wischen"). Die einzelnen Seiten können in allen Sprachen auch als PDF ausgedruckt werden.

weitere Informationen

Wichtige Informationen für Flüchtlingshelfer im Kreis Höxter

Vorsitzende des Flüchtlingsrates NRW zum "Geordnete-Rückkehr-Gesetz". Dem Arbeitskreis Ökumenische Flüchtlingshilfe Brakel ist es gelungen, die Vorsitzende des Flüchtlingsrates NRW, Birgit Naujoks, für einen Vortrag zum "Geordnete-Rückkehr-Gesetz" nach Brakel einzuladen. Am Dienstag, 15.10.2019, um 17:30 Uhr, wird sie im Sozialraum der Brakeler Flüchtlingsunterkunft, Brakeler Märsch 1, hauptamtlichen und ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer Rede und Antwort zu dem seit August gültigen Gesetz geben.

weitere Informationen

Fahrt zum Tibet-Zentrum

Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Höxter veranstaltet am Samstag, 19. Oktober, gemeinsam mit dem Runden Tisch der Religionen Höxter zur Förderung des interreligiösen Dialogs eine Fahrt zum Tibet-Zentrum nach Hannover. Auf dem Programm stehen unter anderem eine Besichtigung sowie eine angeleitete Meditation. Bis zum 30. September sind für die Fahrt noch Anmeldungen möglich.

weitere Informationen

Eine Woche im Zeichen der Vielfalt

Unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ findet vom 22. bis 27. September bundesweit die Interkulturelle Woche statt. Daran beteiligt sich auch das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Höxter zusammen mit den Städten, verschiedenen Flüchtlingsinitiativen, dem Runden Tisch der Religionen Höxter und vielen Interessierten.

weitere Informationen

Das 2. kreisweite interkulturelle Sport- und Spielfest in Brakel

Unter dem Motto: „Bewegung, Begegnung, Spaß - Für Vielfalt in Gesellschaft und im Sport“ organisiert das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Höxter gemeinsam mit dem Kreissportbund Höxter e. V., der Stadt Brakel und weiteren Projektpartnern, das zweite kreisweite interkulturelle Sport- und Spielfest am Samstag, 07.09.2019, zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr im Generationenpark Lütkerlinde in Brakel.  

weitere Informationen

Jetzt mitmachen: Kreis Höxter lobt Integrationspreis aus

Erneut möchte der Kreis Höxter besonderes ehrenamtliches Engagement im Bereich interkulturelle Verständigung prämieren: Ab sofort können sich Einzelpersonen, Vereine oder Gruppen wieder für den Integrationspreis bewerben. Dieser wird am 20. November bei einem großen Dankeschön-Fest in der Beverunger Stadthalle gemeinsam mit dem neuen Heimatpreis des Kreises verliehen.

weitere Informationen

Migration: Miteinander reden statt übereinander

Was macht unsere Gesellschaft aus und was macht uns stark? Wo wollen wir gemeinsam hin? Unter diesem Motto findet im Anschluss an den 9. OWL Integrationskongress am 23. Mai in Marienmünster ab 18.30 Uhr ein offener Bürgerdialog statt. Dabei stellt sich unter anderem die NRW-Staatssekretärin für Integration, Serap Güler, den Fragen von Bürgerinnen und Bürgern.

weitere Informationen

INTEGRATION wird großgeschrieben

Für Hans Hermann Jansen ist klar: „Kultur bringt Menschen zusammen, denn sie hat eine ‚Sprache‘, die ohne Dolmetscher auskommt. Besonders Musik hat eine große integrative Kraft.“ Als Vorstand in der Kulturstiftung Marienmünster lädt er deshalb gemeinsam mit dem Kreis Höxter und dem Netzwerk Klosterlandschaft OWL Menschen mit und ohne Zuwandererbiografie zu einem integrativen Kulturprojekt mit dem bekannten Ensemble BoulevardBaroque am 21., 25. und 26. Mai ein. Speziell für Kinder wird es einen Erlebnis-Workshop geben.

weitere Informationen

„Wir sind Juden aus Breslau“

Mit ihrem preisgekrönten Dokumentarfilm „Wir sind Juden aus Breslau“ möchte die Berliner Regisseurin Karin Kaper die Erinnerungen von Zeitzeugen des Holocaust bewahren. Das Kommunale Integrationszentrum hat zahlreiche Vorführungen ihres Films für Schulklassen im Kreis Höxter organisiert und zu Diskussionsrunden mit der Filmemacherin eingeladen.

weitere Informationen